Die städtischen Altenpflegeheime in Wuppertal
Die städtischen Altenpflegeheime gehören Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern.

Die städtischen Altenpflegeheime in Wuppertal haben es sich zum Ziel gesetzt, unter Beachtung der individuellen Persönlichkeit und Lebensqualität, behinderten und pflegebedürftigen Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft oder Religion, ein Zuhause zu schaffen.

Die städtischen Altenpflegeheime gehören Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern.

Wir sind ein soziales, öffentliches Unternehmen, das nicht gewinnorientiert am Wuppertaler Pflegemarkt arbeitet und das in seiner jetzigen Betriebsform seit 1994 aktiv ist. Seitdem haben wir kontinuierliche Qualitätsentwicklung entsprechend dem Pflegequalitätssicherungsgesetz (SGB XI) aufzuweisen.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Altenpflege, auch in der – teilweise sehr kurzfristigen – Versorgung und Betreuung von Menschen, deren Pflege ganz besondere Herausforderungen beinhaltet (z. B. künstliche Beatmung, Demenz-Erkrankung).

In diesem Zusammenhang bekommt die ärztliche Kompetenz, die in den Altenpflegeheimen der Stadt Wuppertal vorhanden ist, eine wichtige Bedeutung.

Die Beschäftigten der städtischen Altenpflegeheime in Wuppertal verstehen sich als Partner der BewohnerInnen. Im Vordergrund steht bei uns immer der einzelne Mensch mit seinen Wünschen, Bedürfnissen und Möglichkeiten.


Das Pflegeleitbild der Altenpflegeheime der Stadt Wuppertal

Die individuelle Persönlichkeit und Lebensqualität der BewohnerInnen ist Ausgangspunkt, ihre Zufriedenheit und das Wohlergehen Ziel unserer Arbeit.

Die Ziele der städtischen Altenpflegeheime in Wuppertal sind:

Eine durch dieses klare Leitbild abgesicherte Altenpflege macht die Altenpflegeheime der Stadt Wuppertal für viele Menschen attraktiv.