Langerfeld Hölkesöhde
Städtisches Altenheim Langerfeld Hölkesöhde

Altenheim Langerfeld Hölkesöhde

Unsere Kontaktdaten

Hölkesöhde 22a
42389 Wuppertal (Langerfeld)

Tel: 02 02 - 26 77 - 0
Fax: 02 02 - 5 63 - 81 54
E-Mail:


kaffee trinken

Das Altenheim Hölkesöhde, besser bekannt als das Henkelsschlösschen, liegt am östlichen Stadtrand Wuppertals an der Grenze zu Schwelm, die das Rheinland von Westfalen trennt.

Das unter Denkmalschutz stehende, von seiner wechselvollen Geschichte geprägte Gebäude aus dem Jahre 1878 wird heute von einem funktionellen Neubau ideal ergänzt.
Inmitten eines weitläufigen Parks mit altem Baumbestand und Teich können die Bewohnerinnen und Bewohner ihren Lebensabend genießen. Durch die Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr sind die Zentren von Langerfeld, Heckinghausen und Schwelm gut erreichbar.

Das Altenheim Langerfeld Hölkesöhde bietet

  • Auf sieben Wohnetagen stehen insgesamt 108 Heimplätze überwiegend in Einzelzimmern zur Verfügung
  • Alle Doppelzimmer und die meisten Einzelzimmer mit Balkon und Blick ins Grüne, Satellitenanschluss und Möglichkeit zu privatem Telefonanschluß.
  • Mit Hilfe eines Transponderponderarmbandes kann bemerkt werden, wenn Bewohnerinnen oder Bewohner, die sich draußen leicht verirren, das Haus verlassen. Das ermöglicht ihnen, sich innerhalb des ganzen Hauses frei zu bewegen.  
  • Friseursalon
  • Hauseigene Wäscherei für Bewohnerwäsche
  • Im Haus werden Frühstück, Abendessen und Zwischenmahlzeiten zubereitet, das Mittagessen kommt frisch von einem Wuppertaler Caterer. Selbstverständlich kann unter verschiedenen Menüs ausgewählt werden, es gibt Spezialkost bei bestimmten Erkrankungen.

Die behaglichen Aufenthaltsräume vom Altenheim Langerfeld Hölkesöhde

  • Der Aufenthaltsraum auf jedem Wohnbereich, in dem sich die Bewohner gegenseitig kennen und die Mahlzeiten gemeinsam einnehmen. Hier finden auch Aktivitäten wie Singen, Gesellschaftsspiele statt.
  • Der Speisesaal für mobile Bewohner und für Aktivitäten in größerem Kreis, wöchentlichen Gottesdienst; Monatsfeste
  • Freizeitbereich im Schloss, große Räume für Gruppenangebote der Beschäftigungstherapie, auch mit Kochmöglichkeit,
  • Terrassen vor und hinter dem Haus und geschützter Innenhof mit Streichelkaninchen im Freigehege, Gartenpavillon zur Nutzung bei kühlerem Wetter.
  • Foyer im Eingangsbereich mit Rezeption
  • Cafeteria, Raucherzone und öffentlichem Fernsprecher
  • Raum für private Feiern im Familienkreis

Weitere Angebote im Altenheim Langerfeld Hölkesöhde sind

Eingang zum Schloss- Saal
  • Ein vielfältiges Freizeit- und Beschäftigungsangebot
  • An allen Wochentagen Kioskverkauf, Zeitung und Zigarettenbestellung.
  • Haustierhaltung nach Rücksprache möglich
  • Pinguin- Internetstation für Senioren
  • Heimzeitung

Schloss- Saal

Das Altenheim Langerfeld Hölkesöhde gewinnt seinen besonderen Charme durch die Unterbringung im Henkelsschlößchen. Mit seiner reichen Wand- und Deckenbemalungen, der noblen Innenausstattung mit Holzvertäfelungen und marmorierten Säulen, ist das Henkelschlösschen für seine Senioren ein Mittelpunkt vielfältiger kultureller und bildender Veranstaltungen.

Mieten des Schlosss- Saales für Feste und als Trausaal

Der Schloss- Saal im Henkelschlösschen kann auch für private Feste gemietet werden, er dient auch - bei Anfrage - als Trausaal.


Unser Garten

Unser Garten bietet schöne und ruhige Sitzmöglichkeiten. Sie können aber auch vor dem Haus gemütlich sitzen und schauen, wer kommt und geht. 

Heimkosten Langerfeld 2017 Unsere MDK Note 2016 ist 1,0. Unsere MDK Note 2017 ist 1,2. Bitte beachten Sie, dass es ab 2017 strengere Prüfregeln gibt.

Freuen Sie sich auf die Kurversion "Hölkesöhder Schlossnachrichten" April Mai 2017, die Sie hier finden.

Hier können Sie das "Neueste" aus unserem Haus erfahren, auch welche Veranstaltungen stattfinden. Den allgemeinen Teil unserer Zeitung Echo finden Sie im Menuepunkt Zeitung.

Hier finden Sie die Kurzversion "Hölkesöhder Schlossnachrichten" Februar März 2017


Hier finden Sie weitere Informationen über unser Haus, die auch als vorvertragliche Informationen gelten.


Medizinproduktebeauftragte

In unserer Einrichtung ist der/ die Medizinproduktebeauftragte unter der Mailadresse: aph.langerfeld-hl@aph.wuppertal.de und in Vertretung aph.langerfeld-pdl@aph.wuppertal.de zu errreichen.